Polizeirevier Mindelheim

Architekturfotografie Mindelheim Polizeirevier

Architekturfotografie Mindelheim: Die Wache der Polizeiinspektion Mindelheim hat ein völlig neues Gesicht bekommen. Da die alten Diensträume zu eng geworden waren und man sich das Gebäude mit dem Vermessungsamt hatte teilen müssen, entschied sich das Staatliche Bauamt Kempten für einen hochmodernen, bürgernahen und zweckdienlichen Neubau.

Unmittelbar neben dem denkmalgeschützen Bestandsgebäude, in einem Park am Mindelheimer Altstadtrand gelegen, ließ das Planungsteam vom Staatlichen Bauamt Kempten auf einem 4.400 Quadratmeter großen Grundstück einen Quader mit Gründach entstehen, der einen frischen Kontrast zu dem dahinter liegenden Altbau darstellt. Die umliegende Bebauung ist geprägt von den steilen Giebeldächern mittelalterlicher Häuschen, die Gastronomie, Wohn- und Arbeitsräumlichkeiten beherbergen. Die Sichtachse zwischen Altbau und Stadttor wird dabei durch den Neubau bewusst respektiert, der zurückversetzt den Blick über die Memminger Straße offen hält. Nach rund zwei Jahren Bauzeit konnte das neue Polizeirevier am 1. Dezember 2015 bezogen werden. Die Baukosten betrugen 3,8 Millionen Euro, eine Investition die sich nicht nur hinsichtlich Arbeitsqualität und Sicherheitsfaktoren ausgezahlt hat. Denn die neue Polizeiwache wurde von der Bayerischen Architektenkammer für die Architekturen 2017 ausgewählt, die sich längst zur Attraktion für alle Architekturinteressierten entwickelt haben.

Ausgewogenes Raumkonzept in hochmoderner Hülle

Die Dienststelle wurde wie schon das Vorläufergebäude verkehrsgünstig am Altstadtrand situiert und ist somit auf allen Wegen gut erreichbar. Zwei flache Baukörper bilden mit ihren ruhig gestalteten Fassaden ein zurückhaltendes aber ansprechendes Ensemble. Ein Kellergeschoss und zwei Vollgeschosse bieten Platz für alle dienstlichen Belange, von Verwaltung bis hin zur Sicherheitsverwahrung. Ein überdachter und barrierefreier Haupteingang empfängt den Besucher. Während im Erdgeschoss die Büros sowie Wachräume mit Schleuse eingerichtet wurden, befinden sich Dienst- und Schulungsräume im Obergeschoss, wo sich der Flur gegenüber der Treppe zu einem offenen Aufenthaltsraum erweitert. Nebenräume, Umkleiden und Arrestzellen sowie die Technikräume finden sich im Untergeschoss. Das ausgewogene Raumkonzept basiert auf einem Mittelflur mit zentralem Treppenhaus, ist zweckdienlich und gleichzeitig wirtschaftlich. Planungsvorgabe war es, mit Hilfe großzügiger heller Räume ein modernes Arbeitsumfeld sowie optimale Arbeitsbedingungen für die rund 40 Polizistinnen und Polizisten zu schaffen. Vorgerüstet wurde außerdem ein Aufzugsschacht, sodass im Bedarfsfall ein Aufzug nachgerüstet werden kann.

Ressourcen und Klima werden geschont

Doch nicht nur im Hinblick auf Funktionalität setzte man auf neuesten Standart. Auch in Sachen Energieeffizienz und Ressourcenmanagement wurde in die Zukunft geblickt. Die Bausubstanz bildet ein ausgedämmter Hohllochziegel, der mit einer Wandstärke von 50 Zentimetern die Anforderungen der EnEV um mehr als 30 Prozent unterschreitet. Die Versorgung mit Wärme erfolgt durch das örtliche Fernwärmenetz, das seine Energie ausschließlich aus Biogas gewinnt und damit nahezu vollständig CO2-neutral ist. Für die Stromversorgung wurde auf dem Dach des Garagengebäudes eine Photovoltaikanlage installiert, die den hauseigenen Bedarf deckt und überschüssigen Strom in der lokale Stromnetz einspeist. Als Ausgleich für die Bodenversiegelung schuf man ein begrüntes Flachdach, das durch die Verdunstung von zurückgehaltenem Wasser zudem das Umgebungsklima verbessert. Tiere wie Vögel und Insekten erhalten zusätzlichen Lebensraum und die Wärmedämmleistung des Gebäudes wird unterstützt, auch und besonders bei Extremtemperaturen. Mit all diesen Maßnahmen ist das Gebäude zwar noch nicht energieautark, leistet jedoch einen vorbildlichen Beitrag zum lokalen Ressourcen- und Klimaschutz.

Die Polizeiinspektion Mindelheim betreut auf einer Fläche von 490 Quadratkilometern rund 46.000 Einwohner. Dank der neuen Räumlichkeiten dürfen sich die Bewohner der Stadt Mindelheim, deren Kriminalitätsrate ohnehin bereits unter dem bayernweiten Durchschnitt liegt, auf sichere Zeiten freuen.

Das Architekturfotografie-Projekt wurde im Rahmen einer BAUWERK-Reportage erstellt.

Architekturfotografie Mindelheim Polizeirevier

Architekturfotografie Mindelheim Polizeirevier

Architekturfotografie Mindelheim Polizeirevier

Architekturfotografie Mindelheim Polizeirevier

Architekturfotografie Mindelheim Polizeirevier

Architekturfotografie Mindelheim Polizeirevier

Architekturfotografie Mindelheim Polizeirevier

Architekturfotografie Mindelheim Polizeirevier

Weitere Informationen zum Architekturfotografie-Projekt:

Neubau Polizeiinspektion Mindelheim bei stmi.de
Eröffnung der Polizeiinspektion Mindelheim bei augsburger-allgemeine.de