Wohnanlage Neue Ortsmitte Bellenberg

Architekturfotografie Wohnanlage Neue Ortsmitte Bellenberg

Architekturfotografie Bellenberg: Im bayerisch-schwäbischen Bellenberg sind auf dem Gelände eines alten Gasthofs innerhalb von 15 Monaten drei Mehrfamilienhäuser mit Gewerbeeinheit entstanden. Heute leben rund 60 Menschen sowie die Gäste einer Tagespflegestation für Senioren in dem kleinen Stadtquartier.

Bellenberg liegt im Landkreis Neu-Ulm, verkehrsgünstig zwischen Ulm, Vöhringen und Illertissen. Eine gut entwickelte Infrastruktur, Einkaufsmöglichkeiten aber auch ein vielseitiges Sport- und Freizeitprogramm machen die Gemeinde mit ihren rund 4.500 Einwohnern zu einem beliebten Wohnort. In zentraler Ortslage entstanden hier unter Bauherrschaft des Ziegelwerkes Bellenberg drei moderne Mehrfamilienhäuser, in denen sich junge Familien ebenso wohlfühlen wie Senioren.

Die Architekten des Architekturbüro Nething Generalplaner GmbH verfolgten für das Quartier das Konzept einer „gebrochenen“ Häuserzeile. Das heißt, sie positionierten keinen kompakten Häuserblock auf das freie Grundstück, sondern planten drei versetzte Gebäude mit Giebeldächern in monolithischer Ziegelbauweise, die sich maßstäblich und harmonisch in das Stadtbild integrieren. Mit klaren Gebäudeformen, modernen Grundrissen sowie nachhaltiger Bauweise wurden auch die drei Hauptkriterien des Bauherrn erfüllt. So sind attraktive Baukörper in moderner Architektur und einer gehobenen, barrierefreien Ausstattung entstanden. Um Wertbeständigkeit und ökologische Verträglichkeit zu steigern, wurden die Häuser komplett in Ziegelmassivbauweise ausgeführt.

Besondere Herausforderung für die Planung war die direkte Lage an der vielbefahrenen Bundesstraße. Durch die Verwendung qualitativ hochwertiger Planziegel MZ90-G ist das Ensemble sehr gut gegen Außenlärm geschützt. Zudem kam eine maschinelle Belüftung der zur Straße gelegenen Schlaf- und Kinderzimmer zum Einsatz. Auch bei der Gestaltung der Freiflächen legten die Planer Wert auf eine ansprechende Lösung: Parkplätze „verschwanden“ in einer Tiefgarage, was Platz für grüne Außenräume und einen Spielplatz schuf.

Nachbarschaft statt Anonymität

Die Mehrfamilienhäuser verfügen mehrheitlich über nur drei Wohneinheiten pro Etage. So können sich kleine Hausgemeinschaften bilden, in denen sich die Nachbarn gegenseitig unterstützen und vertrauen. Die Wohneinheiten umfassen zwei bis fünf Zimmer, zwischen 40 und 100 Quadratmetern. Von kompakt bis familienfreundlich gibt es so für jeden Bedarf den passenden Wohnraum. Alle Etagen sind über einen Aufzug erreichbar, der bis in die gemeinsame Tiefgarage reicht. Die gesamte Wohnanlage wurde barrierefrei gestaltet. In den Wohnungen legte der Bauherr Wert auf eine wertige und zeitgemäße Ausstattung. Naturholzparkett und helle Fließen kamen als Bodenbeläge zum Einsatz. Tageslichtbäder mit bodenebenen Duschen bieten Komfort in allen Lebenslagen.

Bauseits installierte Einbauküchen gehören ebenfalls zur Ausstattung, sodass bei Nutzerwechsel kein lästiger Ausbau mehr erfolgen muss. Großflächige, tiefe Fensterflächen sorgen für viel Tageslicht und damit Wohlfühlambiente. In der kalten Jahreszeit erzeugt die Fußbodenheizung eine angenehm gleichmäßige Wärme. Alle Wohnungen verfügen außerdem über großzügige Loggien oder Balkone. Zu den Erdgeschosswohnungen gehören kleine Gartenanteile mit Terrasse. Im Untergeschoss befinden sich die Kellerabteile, im gemeinschaftlichen Fahrradraum können Zweiräder bequem und sicher abgestellt werden. Ein attraktives Begrünungskonzept rundet das Erscheinungsbild der Wohnanlage mit üppigen Pflanzzonen, Rasenflächen und Kinderspielbereichen ab.

Ziegel ist ökologisch und wertbeständig

Alle drei Häuser wurden als schlanke Quader mit Satteldach und Gauben im Dachbereich ausgeführt. Die schlichten Fassaden werden durch große Fensterflächen dominiert, die Loggien und Balkone erhalten farbige Akzente. Bewusst setzten Bauherr und Architekt auf den nachhaltigen Mauerwerksbau aus Ziegeln. Der Planziegel ThermoPlan MZ90-G von Mein Ziegelhaus weiß nicht nur durch guten Schallschutz zu überzeugen, sondern auch durch hervorragende Wärmedämmung. Seine Kammern sind mit Pads aus mineralischer Brickrock® Dämmung gefüllt wodurch der Ziegel bei einer Stärke von 36,5 cm einen U-Wert von 0,23 W/m2/K erreicht. Damit konnte auf ein außenwandiges Wärmedämmverbundsystem verzichtet werden. Er ist zudem als Brandwand geeignet. Bei den Innenwänden entschieden sich die Planer überwiegend für den Hochlochziegel ThermoBlock® TS², der im Vergleich zu anderen Materialien eine sehr gute Wärmespeicherfähigkeit besitzt.

Neben der Ausführung in massiver Ziegelbauweise entschied sich das Planungsteam in Sachen Energetik für eine Luft-Wasser-Wärmepumpe und eine Gas-Brennwertheizung zur Spitzenlastabsicherung. Mit dieser Technik konnte der KfW 70 Standard problemlos erreicht werden. So lassen sich Umweltschutz sowie die gesetzlichen Auflagen zur Heizkostenersparnis hervorragend miteinander vereinen. Eine dezentrale Lüftungsanlage mit Wärmetauscher regelt zusätzlich den Luftwechsel im Gebäude, was insbesondere im Winter die Energiekosten positiv beeinflusst. Die großflächigen Fenster auf der Südseite lassen auch in der kalten Jahreszeit Sonnenwärme einfallen, in den Sommermonaten können diese mit elektrischen Jalousien beschattet und so die Wohnungen kühl gehalten werden. In nur 15 Monaten Bauzeit entstanden rund 2.800 Quadratmeter wertvoller Wohnraum. Für die Ausführung in wertigem Ziegel einschließlich gehobener Ausstattung und modernen Heiztechnik beliefen sich die Gebäudekosten pro Quadratmeter auf moderate 2.050 Euro, die Tiefgarage allerdings nicht einberechnet. Anfang 2017 zogen die ersten Mieter ein – heute ist die „Bellenberger Ortsmitte“ ein lebendiges Wohnquartier mit Zukunft.

Das Architekturfotografie-Projekt ist im Rahmen einer BAUWERK-Reportage entstanden.

Architekturfotografie Wohnanlage Neue Ortsmitte Bellenberg

Architekturfotografie Wohnanlage Neue Ortsmitte Bellenberg

Architekturfotografie Wohnanlage Neue Ortsmitte Bellenberg

Architekturfotografie Wohnanlage Neue Ortsmitte Bellenberg

Architekturfotografie Wohnanlage Neue Ortsmitte Bellenberg

Architekturfotografie Wohnanlage Neue Ortsmitte Bellenberg

Architekturfotografie Wohnanlage Neue Ortsmitte Bellenberg

Architekturfotografie Wohnanlage Neue Ortsmitte Bellenberg

Architekturfotografie Wohnanlage Neue Ortsmitte Bellenberg

Architekturfotografie Wohnanlage Neue Ortsmitte Bellenberg

Architekturfotografie Wohnanlage Neue Ortsmitte Bellenberg

Architekturfotografie Wohnanlage Neue Ortsmitte Bellenberg

Architekturfotografie Wohnanlage Neue Ortsmitte Bellenberg

Architekturfotografie Wohnanlage Neue Ortsmitte Bellenberg

Architekturfotografie Wohnanlage Neue Ortsmitte Bellenberg

Architekturfotografie Wohnanlage Neue Ortsmitte Bellenberg

Architekturfotografie Wohnanlage Neue Ortsmitte Bellenberg

Architekturfotografie Wohnanlage Neue Ortsmitte Bellenberg

Architekturfotografie Wohnanlage Neue Ortsmitte Bellenberg

Architekturfotografie Wohnanlage Neue Ortsmitte Bellenberg

Weitere Informationen zum Architekturfotografie-Projekt:

Homepage Ziegelwerk Bellenberg
Homepage Nething Generalplaner Architekten Ingenieure