Ärztehaus Bad Saulgau

Architekturfotografie Bad Saulgau Ärztehaus

Architekturfotografie Bad Saulgau: Zwischen Donau und Bodensee, eingebettet in die grüne Hügellandschaft des Voralpenlandes, liegt im Zentrum Oberschwabens die Kur- und Bäderstadt Bad Saulgau. Die zum Landkreis Sigmaringen gehörende Stadt ist mit knapp 17.500 Einwohnern ist zwar überschaubar, bietet Kurgästen und Bewohnern jedoch ein reichhaltiges Angebot an Naherholung, Einzelhandels sowie Gesundheitsversorgung. Letztere profitiert besonders von dem im Jahre 2012 neu eröffneten Ärztehaus, welches die Synergie von Kreiskrankenhaus und internistischer Gemeinschaftspraxis ermöglicht.

Architekt Peter Müller plante das Projekt mit einem Investitionsvolumen von rund 1,5 Millionen € für die Kliniken Landkreis Sigmaringen GmbH. Die Georg Reisch GmbH und Co. KG, welche auf langjährige Erfahrung in der Realisierung schlüsselfertiger Bürogebäude, Industriegebäude, öffentlicher Einrichtungen, Einzelhandelsimmobilien sowie Sozialimmobilien und Wohnanlagen zurückblickt, wurde für die bauliche Umsetzung verpflichtet. Aus der klassischen Architektur der unmittelbaren Umgebung sticht der flache Quader deutlich hervor. Wesentliches Gestaltungsmerkmal ist eine durchgefärbte Betonfassade, die aufgrund ihrer rostartigen Farbgebung den Eindruck eines Metallkorpus erweckt. Damit konnte dem Wunsch des belegenden Ärzteteams nach einem ansprechenden Farbkonzept entsprochen werden. Großformatige Betonelemente formen den eingeschoßigen, monolithischen Block. Seine Außenhülle wird auf jeder Seite von einem durchgehenden Fensterband bestimmt, dessen auskragende Einfassung der Fassade Plastizität verleiht. Trotz seiner eigenständigen Architektur wurde das Gebäude unmittelbar an das bestehende Krankenhaus angeschlossen, um Klinikbetrieb und Ärztehaus optisch wie funktional miteinander zu verbinden.

Durch den unmittelbaren Anschluss an die Krankenhausachse eröffnet sich Besuchern beim Betreten der Räumlichkeiten eine optisch klare Perspektive deren Flucht das Auge direkt ins Innere des Gebäudes zieht. Rechts wurde der Wartebereich installiert, der mit einer geschwungenen Theke die Patienten empfängt und den Ärztebereich diskret abtrennt. Arbeitszimmer, Labore und Behandlungsräume schließen sich über einen parallelen Flur an, der schließlich in die Endoskopie mündet. Doch nicht nur aus optischen Gründen wurde der im Juni 2012 eröffnete Neubau des Ärztehauses als unmittelbare Verlängerung der Klinikachse konzipiert. Die enge Verzahnung kommt in erster Linie den behandelnden Ärzten sowie den Patienten zugute. So können beispielsweise Blutwerte im Labor des Krankenhauses schnell bestimmt werden oder ohne Verzögerung eine stationäre Weiterbehandlung ambulanter Patienten veranlasst werden. Damit konnte sowohl die medizinische Versorgung maximal verbessert als auch ein hochmodernes Arbeitsumfeld geschaffen werden, in dem sich Versorgte und Versorger bestens aufgehoben fühlen.

Das Architekturfotografie-Projekt wurde im Rahmen einer BAUWERK-Dokumentation umgesetzt.

 

Architekturfotografie Bad Saulgau Ärztehaus

Bad Saulgau Ärztehaus

Architekturfotografie Bad Saulgau Ärztehaus

Bad Saulgau Ärztehaus

Architekturfotografie Bad Saulgau Ärztehaus

Bad Saulgau Ärztehaus

Architekturfotografie Bad Saulgau Ärztehaus

Bad Saulgau Ärztehaus

Architekturfotografie Bad Saulgau Ärztehaus

Bad Saulgau Ärztehaus

Architekturfotografie Bad Saulgau Ärztehaus

Bad Saulgau Ärztehaus

Architekturfotografie Bad Saulgau Ärztehaus

Bad Saulgau Ärztehaus